preloadImage preloadImage
Diese Webseite verwendet Cookies zur Verbesserung des Angebots und für Marketingzwecke. Durch die Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr erfahren. OK
UNTERNEHMEN APP ENTWICKLUNG WEBENTWICKLUNG SOFTWAREENTWICKLUNG BLOCKCHAIN REFERENZEN BLOG JOBS KONTAKT

Vision entwickeln – mit unserem Leitfaden zum Erfolg

Vision entwickeln – mit unserem Leitfaden zum Erfolg

Ihr Unternehmen hat eine Vision

"Ein Computer auf jedem Schreibtisch und in jedem Zuhause". Dies ist die Gründungsvision von Microsoft im Jahre 1975. Heute ist Microsoft eines der erfolgreichsten und wichtigsten Softwareunternehmen weltweit. Wir können zwar mit Sicherheit sagen, dass diese Vision nicht allein für den Erfolg des Unternehmens verantwortlich ist. Dennoch waren die Menschen damals motiviert, an dieser für sie als sozial wahrgenommenen Vision mitzuwirken. Auch andere erfolgreiche Unternehmen zeigen, dass die Vision der Grundstein für alles ist, vor allem bei der MVP-Entwicklung. Wer agile Produkte entwickelt und auf einem Markt, stetig wechselnder Anforderungen agiert, braucht ein deutlich erkennbares Ziel, welches man nicht aus den Augen verliert.

Visionen als Grundstein

Eine Vision sollte vor allem für Kunden und Mitarbeiter formuliert werden. Sie soll helfen eine emotionale Bindung zu dem Unternehmen aufzubauen. Visionen, die also nur darauf abzielen möglichst viel Geld zu machen sind weniger geeignet. Es sollte vielmehr um ein langfristiges Ziel gehen, das darauf ausgerichtet ist auf positive Weise die Welt zu bewegen. Dieses Ziel sollte stetig verfolgt werden und sicher sein. Ändert sich der Markt, Kundenanforderungen oder Ihr Produkt, muss die Vision dennoch gleich bleiben. Damit dies gelingt haben wir einige Tipps parat.

1. Eine Vision verbindet und ist verbindlich

Alle Stakeholder (also Aktionäre, Mitarbeiter, Kunden oder Lieferanten) eines Unternehmens sollten diese Vision leben. Daher ist es wichtig sie alle in den Prozess der Entwicklung miteinzubeziehen. Jeder Stakeholder kann dazu seine Erwartungen oder Ideen zu einer Vision, festhalten. Gemeinsam wird dann entschieden, welche Gedanken gleich oder ähnlich waren und welche Vision sich daraus ableiten lässt.

2. Den Wandel annehmen

Ein MVP lebt davon, dass sein Kernnutzen nicht von Anfang an feststeht. Während der Entwicklung sind Tests und Nutzerfeedbacks wichtig, um das Produkt anpassen zu können. Auch die Vision kann sich daraufhin adaptieren. Der Kern sollte zwar derselbe bleiben, aber der Weg dahin ist veränderbar. Formulieren Sie die Vision also mit dem Fokus auf ein bestimmtes Ziel, aber nicht zu starr, sodass Änderungen nicht die gesamte Vision zunichtemachen.

3. Den Nutzen im Blick

Eine Vision sollte sich niemals auf ein einzelnes Produkt beschränken, sondern auf den Nutzen und die Innovation, die es mit sich bringt. Was am Ende dabei rauskommt ist theoretisch egal, solange es den Nutzer zufrieden stellt.

4. Der Kunde ist König

Wenn Sie eine Vision entwickeln, haben wir bereits festgestellt, dass Sie dies für Ihre Mitarbeiter und vor allem für die Kunden tun. Diese sind am Ende die Personen, die das Produkt verkaufen und kaufen. Überlegen Sie also, wie Sie den Kunden glücklich machen können.

5. Seien Sie Ihr eigener Fan

Sie sollten natürlich auch selber an Ihre Vision glauben und diese leben. Teilen Sie Ihre Vision - nur so erfahren die Leute, warum Sie die Dinge tun, die Sie tun.

6. Realisierbare Vision

Bei einer Vision sollte es sich um etwas umsetzbares handeln. Utopische oder unrealistische Visionen können demotivierend wirken. Außerdem ist schließlich das Ziel, diese Vision eines Tages verwirklichen zu können.

7. Keep it simple

Eine Vision sollte von allen Menschen verstanden werden. Sie sollte also weder kompliziert noch zu lang formuliert werden. Ein kurzer, eingehender Satz, welchen man sich merken kann.

8. Kein Stress aufkommen lassen

Eine Vision ist langfristig ausgelegt, erwarten Sie nicht, dass Sie diese bereits nach kurzer Zeit erreicht haben. Lassen Sie sich Zeit. Eine Vision sollte nicht scheitern, weil sie zu ungeduldig oder voreilig waren.

Hilfestellung – das Product Vision Board

Um starten zu können, kann Ihnen das Product Vision Board helfen. Hier können sie alle wichtigen Faktoren, die für Ihre Vision relevant sind, visuell zusammen tragen:

Die Zielgruppe, Bedürfnisse, das Produkt, Wettbewerber sowie Geschäftsziele etc.. Übergeordnet sollte die Vision stehen. Während dieses Vorgangs setzten Sie sich intensiv mit der Zielgruppe, Nutzerversprechen und dem Wettbewerb auseinander. Darüber hinaus, werden eventuelle Missstände aufgedeckt. Die Entwicklung einer Vision hilft also nicht nur langfristig, sondern kann immer wieder als Erfolgskontrolle genutzt werden. Auch wir bieten Ihnen die Möglichkeit, Ihr Unternehmen bei Erstellung einer Vision zu unterstützen. Gerne beraten wir Sie kostenlos und unverbindlich, schreiben Sie uns dazu gerne eine Nachricht oder rufen Sie uns an. Wir freuen uns auf Sie!

07.05.2020
Weitere Beiträge aus unserem Blog
Softwareentwickler: Kai Hennlein
Softwareentwickler: Kai Hennlein
Neuer Praktikant im Praxissemester bei der FKT42 GmbH – Heute stellen wir euch unseren Praktikanten Kai Hennlein vor.
22.10.2020
Core Web Vitals: User Experience messen ✓
Core Web Vitals: User Experience messen ✓
Google führt neue Kennzahlen zur Bewertung der User Experience von Websites ein ► Wir erklären was gemessen wird.
24.09.2020
Websites sichern dank HTTPS und SSL-Zertifikat
Websites sichern dank HTTPS und SSL-Zertifikat
Sichern Sie Ihre Websites, Online-Shops und Nutzerdaten gegen Angriffe ab ✓ Mithilfe von HTTPS und einem SSL-Zertifikat.
17.09.2020
FKT42 GmbH • Münsterstraße 5 • 59065 Hamm • Mail: info@fkt42.de • Tel.: +49 (0)2381 92 92 799