Mitarbeiterin: Minh Trang Le

UI-/UX-Designerin: Minh Trang Le

07.12.2021

Damit Sie uns etwas besser kennenlernen, haben wir alle einige (mal mehr, mal weniger angenehme) Fragen beantwortet. UI-/UX-Designerin Minh Trang Le ist seit 2020 in unserem Team und hat als Werkstudentin hier angefangen.

 

Was hast Du vor Deinem Job bei uns gemacht?

 

Ich war vorher am Bert-Brecht-Gymnasium in Dortmund. Da habe ich mein Abitur gemacht und dann hat mein Mathelehrer mir empfohlen, Mathe zu studieren. Ich habe ihm geglaubt, dass ich wirklich gut in Mathe bin und habe mich an der Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf dafür beworben. 😄

 

Nach zwei Monaten habe ich gemerkt, dass das nichts für mich ist, bin wieder zurück nach Dortmund gezogen und habe eine Ausbildung als Gestaltungstechnische Assistentin (GTA) am Fritz-Henßler-Berufskolleg absolviert. Danach habe ich mich an der FH Dortmund für Kommunikationsdesign beworben, darin meine Bachelorarbeit geschrieben und sie im August 2021 fertiggemacht - und jetzt bin ich hier.

 

Wie hast Du den Bewerbungsprozess bei FKT42 empfunden?

 

Auf der Suche nach einem Werkstudentenjob bin ich auf das Jobangebot von FKT42 aufmerksam geworden. Ich habe meine Bewerbung geschickt und Michael - unser Chef - hat mir erst nach einiger Zeit geantwortet. Da wusste ich erst gar nicht, welches Unternehmen das genau ist, weil ich mich bei so vielen beworben habe.

 

Dann hat Michael mir eine Probeaufgabe geschickt, bei der ich eine News-App für ein Unternehmen gestalten musste. Die habe ich im Dezember 2020 weggeschickt und im Januar wurde ich zum Bewerbungsgespräch eingeladen.

 

Da hatte ich aber schon zwei Zusagen von anderen Firmen und Michael deshalb gesagt, dass er mir schnell antworten muss. Dann hat er mir einen Tag später gesagt, dass er mich im Unternehmen haben möchte - und dann war ich unsicher, ob ich wirklich nach Hamm fahren möchte, weil ich eigentlich noch mein Masterstudium in Düsseldorf machen wollte und die beiden anderen beiden Firmen in Düsseldorf waren. Aber das Gespräch mit Michael war einfach besser als die mit den anderen und deshalb habe ich mich entschieden, hier zu arbeiten.

 

Was sind Deine Aufgaben?
 

Ich bin für UI-/UX-Design verantwortlich. Für alles, was schön aussieht. Grafikdesign, Apps und Websites gestalten und so weiter. 

 

Warum bist Du UI-/UX-Designerin geworden?

 

Ich habe schon als kleines Kind immer gerne gemalt. Deshalb wollte ich früher Modedesignerin werden. Ein Freund von mir, der Fotograf ist, hat mir dann den Beruf des Grafikdesigners vorgestellt und mir empfohlen, lieber das zu machen, weil die Modebranche sehr schwierig ist. 

 

Ich habe mich informiert, fand das wirklich gut und habe mich dann nach meinem zweimonatigen Mathestudium für Design entschieden.

 

Was gefällt Dir an Deinem Job?

 

Er ist sehr vielfältig und sehr kreativ. 

 

Dein spannendstes Projekt bisher?

 

An sich finde ich alle Projekte spannend. Es gibt für mich nicht "das beste Projekt". Ich finde alle gut.

 

Etwas, was Dich besonders herausfordert?

 

Ich kann andere nicht kritisieren. Es fällt mir wirklich schwer, wenn ich anderen im Job ein Feedback geben muss. Ich fühle mich schlecht, wenn ich etwas anders sehe.

 

Welche Programme nutzt Du?

 

Affinity Designer, Affinity Photo, Affinity Publisher, Adobe InDesign und Adobe Photoshop.

 

Welche Klischees über Designer:innen stimmen?

 

Designer trinken wirklich viel Kaffee!

 

Ich selbst trinke keinen, ich bin Teemensch. Aber in meinem Job vorher habe ich mit einer anderen Designerin zusammengearbeitet, die auch keinen Kaffee getrunken hat - und die war überrascht, dass es noch jemanden gibt, der keinen trinkt.

 

Wie würdest Du unser Unternehmen beschreiben?

 

Wir sind sehr vielseitig und es ist einfach sehr entspannt, hier zu arbeiten. Alle sind nett und es ist auch sehr gut im Team zu arbeiten. 

 

Charakterisiere Dich mit drei Worten…
 

Ich bin fleißig, sehr ruhig und ich bin auch sehr hilfsbereit. 

 

Eine Deiner besten Eigenschaften?

 

Ich bin wirklich sehr fleißig!

 

Ich habe noch nie in meinem Leben nicht gearbeitet. Auch neben der Schule habe ich immer in Nebenjobs gearbeitet. Ich war Kellnerin, Verkäuferin und habe als Studentin nebenbei in einer Druckerei in Essen gearbeitet. Mir macht das einfach Spaß.

 

Eine Deiner unangenehmeren Eigenschaften?

 

Ich bin zu ruhig und mir fällt es ein bisschen schwer, mich immer zu konzentrieren. Ich lasse mich schnell ablenken. Deshalb muss ich immer hoch konzentriert sein auf die eine Sache, die ich gerade mache und dadurch bin ich dann noch ruhiger.

 

Was magst Du gar nicht?

 

Andere kritisieren.

 

Was machst Du in Deiner Freizeit?

 

Ich gehe jetzt wieder ins Fitnessstudio, spiele gerne mit meinen Katzen zu Hause und gehe mit meinen Freunden raus in die Stadt.

 

Ich reise auch gerne und normalerweise fliege ich jedes Jahr in meine Heimat nach Vietnam, um meine Familie und meine Freunde zu besuchen. Nur während der Pandemie ging das nicht.

 

Lieblings-App? Und warum?

 

Ich habe keine Lieblings-App.

Spotify vielleicht, weil ich das am meisten nutze.

 

Lieblings-Website? Und warum?

 

Behance.

Das ist eine Sammlung von verschiedenen Designs. 

 

Was hast Du während des Interviews gedacht?

 

Sehr schön. Spannend. 😊