preloadImage preloadImage
Diese Webseite verwendet Cookies zur Verbesserung des Angebots und für Marketingzwecke. Durch die Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr erfahren. OK
UNTERNEHMEN APP ENTWICKLUNG WEBENTWICKLUNG SOFTWAREENTWICKLUNG BLOCKCHAIN REFERENZEN BLOG JOBS KONTAKT

Proof of Concept – Geld sparen und Umsetzbarkeit prüfen

Proof of Concept – Geld sparen und Umsetzbarkeit prüfen

Proof of Concept - Umsetzbarkeit überprüfen und Kosten sparen

Digitale Projekte, sind im Gegensatz zu den klassischen materiellen Produkten, nicht greifbar. Investoren müssen also anhand von Konzepten überzeugt werden. Auch die Umsetzbarkeit, sollte beispielsweise bei App-Projekten regelmäßig überprüft werden. Prototypen oder ein MVP können zwar auch hilfreich sein, aber bevor Geld investiert wird, ist es sinnvoll zu prüfen, ob ein Projekt generell realisierbar ist. In unserem letzten Beitrag haben wir bereits beschrieben, dass es vor allem für Start-Ups relevant ist Investoren zu überzeugen. Der Proof of Concept hilft dabei Meilensteine in der App-Entwicklung festzuhalten, die Umsetzbarkeit eines Projektes aufzuzeigen und Kosten einzusparen.

Was ist das Proof of Concept

Der Proof of Concept oder kurz PoC, dient als wichtiger Meilenstein im Projektmanagement. Er soll zum einen als Nachweis dafür dienen, dass ein Projekt generell umsetzbar ist und zum anderen ermöglicht er es, Risiken in einem frühen Stadium des Projekts zu erkennen und zu minimieren. Angewandt wird der PoC in allen Bereichen eines Unternehmens und umfasst alle Themen eines Projekts. Investitionsrisiken, Funktionstests, kritische und technische Anforderungen sowie das Validieren von Produkten beziehungsweise Dienstleistungen sind Themen, die in einem Proof of Concept abgehandelt werden. Zu Beginn der Projektphase sollte eine Zielanforderung festgelegt werden. Mithilfe des PoC können Bewertungskriterien festgelegt werden. Diese können technisch oder betriebswirtschaftlicher Natur sein.

Der PoC für die App-Entwicklung

IT-Projekte, wie die App-Entwicklung sind die typischen Anwendungsbereiche des PoC. Besonders der Übergang von der Konzeption in die eigentliche Entwicklung einer Software ist oft kritisch. Hier wird klar, ob die theoretischen Konzepte auch praktisch umgesetzt werden können. Der Proof of Concept hilft dabei Lücken im Konzept frühzeitig zu erkennen und dient als Wegweiser in die technische Realisierbarkeit.  Außerdem können Sie mittels dieses Vorgehens validieren, ob die geplante Software auch in betriebswirtschaftlicher Hinsicht funktioniert.

Stakeholder für die Softwareentwicklung gewinnen

Um einen Investor beziehungsweise einen Stakeholder für sich und sein Projekt zu gewinnen, gilt es diesen von der Idee zu überzeugen. Diese schwierige Aufgabe haben aber nicht nur Start-Up Unternehmen. Der PoC sollte demnach nicht nur beweisen, dass die technische Umsetzung gelingen kann, sondern sollte auch Kalkulationen, Markt- und Wettbewerbsanalysen sowie umfassendes Wissen über potenzielle Nutzer enthalten. In diesem Fall macht es auch Sinn, einerseits über den geeigneten Zeitpunkt einer App-Entwicklung nachzudenken und andererseits den Nutzer frühzeitig miteinzubeziehen. Das Erstellen von Personas oder User Stories in einer frühen Phase der Konzeptionierung oder mithilfe eines MVP’s Nutzerinterviews oder Bewertungen in der späteren Phase der Entwicklung.

Risiken minimieren und Kosten sparen

Um bei der Softwareentwicklung Geld zu sparen, ist das erste Gebot: eine gute Planung. Mithilfe des PoC können Sie die Marktreife Ihrer App, aktuelle Marktgegebenheiten und die Bedürfnisse Ihrer User prüfen. Risiken können so bereits am Anfang erkannt und behoben werden. Stürzen Sie sich also nicht planlos in die App-Entwicklung, um am Ende festzustellen, dass die Umsetzung überhaupt nicht möglich oder wesentlich aufwändiger als erwartet ist.

Fazit

Dank jahrelanger Erfahrung wissen wir, wie wichtig die korrekte Planung ist. Der richtige Einsatz von Ressourcen und die Umsetzbarkeit von technischen Lösungen sind unser tägliches Geschäft. Demnach ist es auch für uns in vielen Fällen sinnvoll ein PoC zu erstellen. Vor allem, wenn Sie eine App entwickeln lassen wollen, welche originell und neu ist. In diesem Fall sollten Sie immer ein Proof of Concept erstellen, denn es verschafft Ihnen eine klare Übersicht. Gibt es allerdings vergleichbare Softwareanwendungen, kann man sich den Aufwand eines PoC sparen und aus den Erkenntnissen des Bestehenden lernen.

28.05.2020
Weitere Beiträge aus unserem Blog
Web App – Was ist das eigentlich?
Web App – Was ist das eigentlich?
Wir verraten was Progressive Web Apps sind ➤ welche Vorteile sie bieten ✓ und wie Ihr Unternehmen schon heute davon profitiert.
09.07.2020
SEO-Turbulenzen nach Google Update
SEO-Turbulenzen nach Google Update
Nach Google Updates kommt es zu SEO-Turbulenzen ► Wie wirkt sich das auf mein Ranking aus & wie reagiere ich am besten darauf?
02.07.2020
Wann brauche ich ein CMS?
Wann brauche ich ein CMS?
Wie ein gutes CMS das Marketing erleichtert ✓ Mit dem Content-Management-System die Website Planung und Gestaltung optimieren.
25.06.2020
FKT42 GmbH • Münsterstraße 5 • 59065 Hamm • Mail: info@fkt42.de • Tel.: +49 (0)2381 92 92 799