preloadImage preloadImage
Diese Webseite verwendet Cookies zur Verbesserung des Angebots und für Marketingzwecke. Durch die Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr erfahren. OK
UNTERNEHMEN APP ENTWICKLUNG WEBENTWICKLUNG SOFTWAREENTWICKLUNG BLOCKCHAIN REFERENZEN BLOG JOBS KONTAKT

Web App – Was ist das eigentlich?

Web App – Was ist das eigentlich?

Was ist eigentlich eine Web App?

Zunächst einmal werden Web Apps auch Progressive Web Apps (PWA) genannt, mit dem Wort "Progressiv" wird impliziert, dass sich eine Web App an die technologischen Fähigkeiten des Browsers anpasst. PWAs sind Anwendungssoftwares, die über die Cloud bzw. einen Server bereitgestellt werden und im Browser beliebiger Endgeräte abrufbar sind. Entsprechende Anwendungen lassen sich häufig offline anwenden und informieren Nutzer mit Push Notifications über Zustandsänderungen. Dadurch, dass PWAs direkt über den Browser aufrufbar sind, funktionieren sie auf jedem internetfähigen Gerät und können ohne Installation genutzt werden. Dennoch können Progressive Web Apps auch per Icon auf dem Homescreen des jeweiligen Endgeräts verlinkt werden. Web Apps vereinen die Vorteile einer responsiven Website mit denen einer nativen App. Mithilfe dieser Verbindung sind die Progressiven Web Apps besonders Mobile-First-Freundlich. Nach dem ersten Aufrufen passen sich PWAs, wie eine responsive Website, an den Browser bzw. an das Endgerät an. Dadurch wird auch das Ziel von PWAs deutlich – dem Nutzer eine Usability bieten, die er normalerweise nur bei nativen Apps findet. Web Apps werden anstatt im Google Play- oder App Store über den Webbrowser zur Verfügung gestellt. Demnach funktioniert eine Progressive Web App vordergründig wie eine Website. In unserem Beitrag "App-Entwicklung: Nativ, Web, Hybrid oder Cross-Plattform" finden Sie nähere Informationen zu den unterschiedlichen App-Technologien.

Funktionsweise

Eine Web App basiert in der Regel auf HTML5, JavaSkript, oder CSS. Sie funktionieren nach dem Client-Server-Modell, das bedeutet, dass sie nicht auf den jeweiligen Endgeräten installiert werden muss. Die Bereitstellung, Verarbeitung und Auswertung der Daten erfolgt auf einem Webserver bzw. in der Cloud. Das Herzstück der PWAs sind demnach die sogenannten "Service Worker"– ein JavaScript, das im Hintergrund einer Webanwendung arbeiten kann. Dies funktioniert sogar dann, wenn die Website gar nicht geöffnet ist. Service Worker werden von Websites im Hintergrund ausgeführt und dienen in erster Linie zum Caching, also zum Zwischenspeichern von Informationen für die Offline-Verwendung. Wurden die Informationen einmal online aufgerufen, können sie somit immer wieder verwendet werden, auch wenn das Endgerät gerade offline ist. Service Worker werden auch von verschiedenen Frameworks bereitgestellt und müssen nicht zwingend selbst entwickelt werden.

Vorteile

Suchmaschinenoptimierung

Dadurch, dass Web Apps nicht in den unterschiedlichen Stores heruntergeladen werden müssen, sondern direkt über die Eingabe der URL im Browser zur Verfügung stehen, können sie ganz normal über Suchmaschinen gefunden werden. Damit werden alle Seiten der App beispielsweise im Google Index erfasst werden und ranken dementsprechend auch.

Keine Installation mehr 

Die Web App muss nicht mehr über den Google Play Store oder Apple Store gedownloadet
werden. Durch die Eingabe der URL in den Browser wird nicht nur Zeit gespart, sondern auch Speicherplatz.

Keine Updates notwendig

Aufwändige Updates sind nicht mehr notwendig. Während der Nutzung online aktualisieren sich PWAs für die User automatisch. Somit sehen User immer die aktuellste Version.

Plattformübergreifend

PWAs müssen nicht für die vielen unterschiedlichen Plattformen entwickelt werden, da sie über eine URL im Browser bereitgestellt werden. Web Apps funktionieren somit auf jedem internetfähigen Endgerät, wodurch sich die Reichweite dieser Apps enorm erhöht. 

Flexibel – Responsive

Progressive Web Apps entsprechen dem Mobile-First-Ansatz. Dadurch, dass sich PWAs responsiv an das jeweilige Ausgabemedium anpassen, funktionieren sie problemlos auf mobile Endgeräte.

Nutzung auch Offline

Mithilfe der eingesetzten Service-Worker werden Informationen, die die Nutzer innerhalb der App eingegeben oder genutzt haben, geladen und gespeichert. Die Web App ist somit offline nutzbar und man kann ohne Internetverbindung weiter surfen. Bei der nächsten Connection zum Internet werden die Daten ausgetauscht und aktualisiert.

Schnellere Ladezeit

Progressive Web Apps laden durch das intelligente Caching sehr schnell und reagieren ohne
Verzögerung auf User-Interaktionen. User müssen somit nicht mehr lange auf ladende Inhalte warten.

Geringere Entwicklungskosten

Da die Progressive Web App nicht für mehrere Plattformen implementiert werden muss, ist die Entwicklung einer PWA um ein vielfaches schneller, einfacher und kostengünstiger als die einer nativen App. Auch die Kosten der Wartungsarbeiten sind geringer.

Fazit

Progressive Web Apps gewinnen immer mehr an Bedeutung und sollten von Unternehmen nicht unterschätzt werden: Sind Inhalte einmal geladen worden, können sie Offline oder bei langsamer Internetverbindung trotzdem genutzt werden. Außerdem können PWAs, ähnlich wie bei herkömmlichen Apps, per Icon über dem Homescreen genutzt werden. Progressive Web Apps bringen die Funktionalität mit, die man von nativen Apps gewohnt ist und sind gleichzeitig eine moderne Alternative zur häufig teuren und aufwendigen nativen App. Sie sind nutzerfreundlich und besitzen eine plattformübergreifende Reichweite. Zusammenfassend können PWAs wichtige Werkzeuge werden, um als Unternehmen künftig besser gefunden und "genutzt" zu werden. Wenn Sie sich nun fragen, ob Progressive Web Apps auch etwas für Ihr Unternehmen ist, sollten Sie sich zunächst mit Ihren Nutzern befassen, denn letztendlich geht es immer um zufriedenen Kunden. Überlegen Sie was Ihre Nutzer eigentlich von Ihnen wollen und ob sie die Bedürfnisse mit Ihrem Content befriedigen und einen echten Mehrwert bieten. Gerne unterstützen wir Sie in dieser Angelegenheit und beraten Sie kostenlos und unverbindlich. Schreiben Sie uns dazu einfach eine Nachricht, oder rufen Sie uns direkt an, wir freuen uns schon auf Sie!

09.07.2020
Weitere Beiträge aus unserem Blog
Softwareentwickler: Kai Hennlein
Softwareentwickler: Kai Hennlein
Neuer Praktikant im Praxissemester bei der FKT42 GmbH – Heute stellen wir euch unseren Praktikanten Kai Hennlein vor.
22.10.2020
Core Web Vitals: User Experience messen ✓
Core Web Vitals: User Experience messen ✓
Google führt neue Kennzahlen zur Bewertung der User Experience von Websites ein ► Wir erklären was gemessen wird.
24.09.2020
Websites sichern dank HTTPS und SSL-Zertifikat
Websites sichern dank HTTPS und SSL-Zertifikat
Sichern Sie Ihre Websites, Online-Shops und Nutzerdaten gegen Angriffe ab ✓ Mithilfe von HTTPS und einem SSL-Zertifikat.
17.09.2020
FKT42 GmbH • Münsterstraße 5 • 59065 Hamm • Mail: info@fkt42.de • Tel.: +49 (0)2381 92 92 799