preloadImage preloadImage
Diese Webseite verwendet Cookies zur Verbesserung des Angebots und für Marketingzwecke. Durch die Nutzung unserer Seiten erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr erfahren. OK
UNTERNEHMEN APP ENTWICKLUNG WEBENTWICKLUNG SOFTWAREENTWICKLUNG BLOCKCHAIN REFERENZEN BLOG JOBS KONTAKT

App Entwicklung plattformübergreifend

App Entwicklung plattformübergreifend

Warum plattformübergreifende App Entwicklung?

Ein Entwickler muss sich schon während der Entwicklung einer App Gedanken machen, auf welcher Plattform eine App laufen soll, beziehungsweise welches Entwicklungswerkzeug er verwenden muss, damit sie auf mehreren Plattformen verfügbar ist. Entwickelt man Apps nativ, muss der Entwickler den gesamten Programmcode für die verschiedenen Plattformen, wie iOS und Android, jeweils neu entwickeln. Zudem unterscheiden sich die Oberflächenkonzepte bei Android und iOS erheblich. Möchte man allerdings eine größere Zielgruppe ansprechen, so kommt man um nicht drumherum die Entwicklung für beide Plattformen anzubieten.

Seit die Entwicklung von iOS und Android Apps vor einem Jahrzehnt regelrecht explodierte, ist die plattformübergreifende Entwicklung einer der größten Wünsche in der mobilen Entwicklungswelt. Das Portieren einer Android-App auf iOS und umgekehrt erfordert viel Arbeit. Um die Entwicklungszeit zu verkürzen gibt es inzwischen unzählige Möglichkeiten. Als Webapp oder man nutzt Tools und Frameworks wie Xamarin, React Native oder Ionic. Nun hat Google seine eigene Entwicklungsplattform namens Flutter vorgestellt, die über mehrere Plattformen ausgeführt werden kann.


 

Was ist Flutter - ein modernes Framework?

Flutter ist ein mobiles UI-Framework für die Erstellung hochwertiger nativer Schnittstellen für iOS und Android. Als Plattformübergreifendes Framework ähnelt Flutter React Native am ehesten, da Flutter einen reaktiven sowie einen deklarativen Programmierstil erlaubt. Im Gegensatz zu React Native verwendet Flutter jedoch keine Javascript-Bridge, was die Startzeit und Gesamtleistung der App positiv verbessert.

Das Cross-Plattform Framework soll es Entwicklern erleichtern, qualitativ hochwertige Apps für Android und iOS zu programmieren. Flutter wartet mit vielen nützlichen Features auf: GPI beschleunigte Grafik sowie Rendering Engine, pixelgenaue Darstellung von Views, indem auf systemeigene iOS und Android Views verzichtet und alle Komponenten mit der eigenen Engine gerendert werden. Unterstützt werden unter anderem Lokalisierungen, Bedienungshilfen sowie Inline-Video in diversen unterschiedlichen Bildformaten.


 

Welche Vorteile bietet Flutter für die App Entwicklung?

Programmiert ist Flutter in Googles eigener Programmiersprache Dart und hat viele Funktionen aus bekannten Sprachen wie Kotlin und Swift übernommen. Auch kann Dart in Javascript Code übersetzen, was die Erweiterung einer bestehenden App sehr vereinfacht, in dem es beispielsweise auf bestehende Objective-C oder Swift Methoden zugreift.

Mit demselben Renderer, Framework und den selben Bibliotheken kann mit Flutter eine einzige Benutzeroberfläche erstellt werden, die sowohl auf iOS sowie auf Android ausgeführt werden kann. Damit auf beiden Apps das Design erhalten bleibt, bietet Flutter sogenannte Widgets an. Diese entsprechen den Richtlinien von Apples iOS und Googles Android. Zusätzlich bietet Flutter eine Reihe von Paketen, mit denen man auf plattformspezifische Services und APIs zugreifen kann.

Ein einzigartiges Feature ist jedoch das Stateful Hot-Reload, welches den aktuellen Status der zu Entwickelnden App beibehält und nur Änderungen lädt, die seit dem letzten Reload passiert sind. Das beschleunigt die Testphasen während der Entwicklung enorm, so dass man Änderungen gleich nach dem Speichern sieht, ohne jedes Mal wieder durch die App navigieren zu müssen.

Das erstellen von User Interfaces ist durch die vielen bereits mitgelieferten UI-Elemente sehr vereinfacht. Laut den Entwicklern gibt es bereits über tausend Softwarepakte, die für das Entwickeln von Apps verfügbar sind, wie zum Beispiel Firebase, SQLite und Facebook Connect. Genutzt werden kann das Framework in den Entwicklertools Android Studio, IntelliJ IDEA, Visual Studio Code sowie Xcode.


 

Lässt sich meine App plattformübergreifend entwickeln?

Sie möchten gerne Ihre App(s) auf den Plattformen iOS und Android anbieten, aber plattformübergreifend nur einmal entwickeln lassen? Sprechen Sie uns ganz unverbindlich an. Wir beraten Sie gerne, was möglich ist.

19.12.2018

Sie möchten mehr erfahren und ein unverbindliches Angebot?

Ihr Ansprechpartner: Michael Siedenbiedel
Ihr Ansprechpartner

Michael Siedenbiedel
Telefon +49 (0)2381 92 92 799
E-Mail info@fkt42.de

Ich berate Sie gern und freue mich, von Ihnen zu hören.


* Wir behandeln Ihre Daten vertraulich und verschicken keine Werbung!

Weitere Beiträge aus unserem Blog
Das Minimum Viable Product – mit Minimalismus zum Erfolg
Das Minimum Viable Product – mit Minimalismus zum Erfolg
Mit dem Minimum Viable Product Entwicklungskosten sparen, Risiken minimieren und Zeit gewinnen ✓ FKT42 zeigt wie das geht.
14.06.2019
App-Entwicklung: Nativ, Web, Hybrid oder Cross-Plattform
App-Entwicklung: Nativ, Web, Hybrid oder Cross-Plattform
Native App, Hybride App, Cross-Plattform oder Web App – Für Ihr Projekt die richtige Art der Programmierung wählen ✓ mit FKT42.
07.06.2019
Machine Learning: einfach zufriedene Kunden
Machine Learning: einfach zufriedene Kunden
Machine Learning – Kosten sparen und Kundenzufriedenheit steigern ✓ Mit FKT42 Machine Learning erfolgreich und einfach umsetzen.
21.05.2019
FKT42 GmbH • Münsterstraße 5 • 59065 Hamm • Mail: info@fkt42.de • Tel.: +49 (0)2381 92 92 799